3D Secure Authentifizierungsverfahren für Kreditkarten

Mit der Sicherheit im Internet ist es immer so eine Sache – auch wenn es um Zahlungsvorgänge geht. Dies beschäftigt bereits seit einer ganzen Weile Softwareentwickler, da es dringenden Bedarf bei der Verbesserung der Sicherheitsstandard für Onlinezahlungen gibt. Einen neuen Weg geht deshalb auch die Deutsche Bank und bestätigt damit als Branchenführer wieder einmal ihren Vorreiterstatus in unserem Land.

Das neue 3D Secure-Verfahren verfährt dabei völlig anders als das bisher gängige CVC-Verfahren, bei dem eine auf der Rückseite der Kreditkarte aufgedruckte Prüfnummer, die CVC, bei Zahlungstransaktionen im Internet angegeben wird. Da diese Kreditkartenprüfnummer jedoch jeder lesen kann, stellt sie selbst keinen besonders großen Schutz da.

Die Deutsche Bank will jedoch mit ihrem neuen 3D Secure-Verfahren einen ganz neuen Weg beschreiten. Hierfür kann nicht einfach mehr mit der Kreditkarte im Internet bezahlt werden, sondern es ist eine vorherige Registrierung des Karteninhabers notwendig. Der Karteninhaber muss für die Registrierung für das 3D Secure der Deutschen Bank mehrere Daten angeben: die Kartennummer der Kreditkarte, das Gültigkeitsdatum der Karte, sein Geburtsdatum sowie die Nummer des Kontos, über welches die Kreditkarte abgerechnet wird.

Registrieren können sich die Kreditkarten-Kunden der Deutschen Bank entweder bei ihrer Bank selbst oder bei dem jeweiligen Shop im Internet, bei dem sie eine Transaktion durchführen möchte. Hierbei sollte jedoch auf die Sicherheitszertifizierung des Shops geachtet werden, damit die eingegebenen Daten nicht sonst missbräuchlich verwendet werden.

Wie die Deutsche Bank heute dazu mitgeteilt hat, ist das neue Sicherheitsverfahren kostenlos für die Kunden, und es wird dazu keine neue Software oder eine andere Technik dazu benötigt. Eines aber ist wichtig für die Kunden zu wissen, wie die Deutsche Bank auch deutlich gemacht hat: „Kreditkartenzahlungen bei Händlern, die bereits am 3D Secure-Verfahren teilnehmen, sind ab sofort nur noch nach vorheriger 3D Secure Registrierung durch den Karteninhaber möglich.“

Es ist davon auszugehen, dass weitere Banken dem Branchenführer folgen werden bei der Einführung des 3D Secure-Verfahrens.


Hinterlasse eine Antwort


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren!
ICS Visa World Card Gold
ICS Visa World Card GoldKreditkarteninhaber, die gerne auf Reisen sind und sich auch außerhalb europäischer Landesgrenzen aufhalten, profitieren vom Leistungsportfolio der Gold-Edition der ICS Visa Card World Gold: Inklusiv-Auslandskrankenversicherung sowie keine Bargeldabhebungsgebühren im Nicht-Euro-Währungsraum, dafür aber die gängigen Fremdwährungsgebühren, gestaffelt nach EU und außerhalb der EU. [Weiterlesen]

barclaycard new visa
Wir empfehlen Ihnen die Barclaycard New VisaDirekt nachdem Sie die Barclaycard New Visa erhalten haben, können Sie alle Vorteile nutzen und die hohe Flexibilität dabei genießen. Die Karte ist dauerhaft beitragsfrei! Diese Kreditkarte ist eine sehr gute Kreditkarte, denn Sie brauchen kein neues Konto anzulegen und bleiben somit ganz normal bei Ihrer Bank Kunde.

Neu: VideoIdent-Verfahren

Jetzt können Antragsteller die Barclaycard New Visa noch schneller, bequemer und von überall beantragen: mit dem VideoIdent-Verfahren. Antragsteller benötigen nur einen gültigen Reisepass bzw. Personalausweis zur Identifikation Ihrer Person. Das VideoIdent findet vor einem internetfähigen Gerät statt, Smartphone, Tablet oder Laptop bzw. PC, entscheidend ist, dass die Geräte über eine Kamera verfügen, damit im Rahmen des Video-Chats mit dem Mitarbeiter der Barclaycard die Antragstellung realisiert werden kann.
Details zur KarteZum Angebot

Alles auf einen Blick
vorschaubild_kostenlose_kreditkarten_vergleich
vorschaubild_lexikon
vorschaubild_ratgeber