Diners Club

Bei der Diners Club Kreditkarte handelt es sich um die älteste Kreditkarte der Welt. Sie wurde im Jahr 1949 vom amerikanischen Unternehmer Frank McNamara erfunden. Er war damals in einem New Yorker Restaurant essen und befand sich in der aus seiner Sicht peinlichen Situation, nicht bezahlen zu können, da er seine Brieftasche vergessen hatte. Um nicht erneut in solch eine Situation geraten zu können, gründete er zusammen mit seinem Anwalt das erste Kreditkartenunternehmen, den so genannten Diners Club, welchem sich im ersten Jahr rund 200 Mitglieder anschlossen. Die Idee des bargeldlosen Bezahlens fand in den USA so großen Anklang, dass dem Club gegen Ende des darauf folgenden Jahres mehr als 42.000 Mitglieder angehörten.

Inzwischen trägt das Unternehmen den Namen Diners Club International. Was die Verbreitung der Diners Club Kreditkarte betrifft, so wird sie überwiegend von Geschäftsleuten bzw. von Geschäftsreisenden genutzt. Schon sehr früh konzentrierte man sich bei Diners Club International auf diese Kundengruppe, was unter anderem daran ersichtlich wird, dass Mitglieder auf zahlreichen Airports eigene Diners Club Lounges betreten können.

Im Privatkundensegment ist die Bedeutung der Diners Club Kreditkarte nicht ganz so groß. Diesen Markt konnten andere Kreditkartenanbieter besser erschließen, was unter anderem auch auf die Akzeptanzstellen zurückzuführen ist. Denn deren Anzahl beläuft sich auf 8,5 Millionen, was im Vergleich zu anderen Anbieter nicht ganz so groß ist.

Um die Diners Club Karte attraktiver zu machen, ist Diners Club International in den USA eine Kooperation mit MasterCard International eingegangen, was die Anzahl der Akzeptanzstellen natürlich deutlich erhöht hat. Wer sich auf der Suche nach einer Kreditkarte für die USA befindet, der kann sich mit gutem Gewissen für die Diners Card entscheiden, da er dort überhaupt keine Schwierigkeiten haben wird, Akzeptanzstellen zu finden.

Anders als bei anderen Kreditkartenunternehmen wird Privatkunden ausschließlich eine Kreditkarte, nämlich die Diners Club Karte angeboten. Diese kann mit einer Partnerkarte erweitert oder auch für geschäftliche Zwecke zur Diners Business Karte umgewandelt werden.

Eine Übersicht ausgewählter kostenloser Kreditkarten finden Sie auf der folgenden Seite:

KOSTENLOSE KREDITKARTEN >>>


Hinterlasse eine Antwort


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren!
ICS Visa World Card Gold
ICS Visa World Card GoldKreditkarteninhaber, die gerne auf Reisen sind und sich auch außerhalb europäischer Landesgrenzen aufhalten, profitieren vom Leistungsportfolio der Gold-Edition der ICS Visa Card World Gold: Inklusiv-Auslandskrankenversicherung sowie keine Bargeldabhebungsgebühren im Nicht-Euro-Währungsraum, dafür aber die gängigen Fremdwährungsgebühren, gestaffelt nach EU und außerhalb der EU. [Weiterlesen]

barclaycard new visa
Wir empfehlen Ihnen die Barclaycard New VisaDirekt nachdem Sie die Barclaycard New Visa erhalten haben, können Sie alle Vorteile nutzen und die hohe Flexibilität dabei genießen. Die Karte ist dauerhaft beitragsfrei! Diese Kreditkarte ist eine sehr gute Kreditkarte, denn Sie brauchen kein neues Konto anzulegen und bleiben somit ganz normal bei Ihrer Bank Kunde.

Neu: VideoIdent-Verfahren

Jetzt können Antragsteller die Barclaycard New Visa noch schneller, bequemer und von überall beantragen: mit dem VideoIdent-Verfahren. Antragsteller benötigen nur einen gültigen Reisepass bzw. Personalausweis zur Identifikation Ihrer Person. Das VideoIdent findet vor einem internetfähigen Gerät statt, Smartphone, Tablet oder Laptop bzw. PC, entscheidend ist, dass die Geräte über eine Kamera verfügen, damit im Rahmen des Video-Chats mit dem Mitarbeiter der Barclaycard die Antragstellung realisiert werden kann.
Details zur KarteZum Angebot

Alles auf einen Blick
vorschaubild_kostenlose_kreditkarten_vergleich
vorschaubild_lexikon
vorschaubild_ratgeber